Reihe: Lebenslieder

Reihe: Lebenslieder


Das LIED war und ist schon immer die perfekte Verbindung von Dichtung und Musik, war und ist schon immer ein Spiegel, ja ein Kulturbotschafter seiner Zeit.
Es lädt zum Denken, Fühlen und Diskutieren ein, es bewahrt, es streitet, es verbindet und erfühlt, es ist tiefprivat und hochpolitisch.
Um dem LIED die Beachtung (wieder)zugeben, die es spätestens seit Schubert verdient hat, gibt es im siebten Flaneursjahr endlich eine ganz eigene, ganz besondere und ganz sicher Überraschungen bergende Reihe:

“LEBENSLIEDER“ – die inhaltlich tiefgründige, federführend leichte, am Klavier begleitende, neue Ideen spinnende musikalische Leitung übernimmt zu unserer großen Freude die Pianistin und Liedbegleiterin Klara Hornig.

Im ersten LIED-Jahr erwarten Sie vier Abende mit unterschiedlichsten Programmen des Kunstliedes (sowie einen sehr besonderen Überraschungsabend mit Gesang und durchaus ungewöhnlichem Begleiter!).

Klara Hornig: „Das romantische Kunstlied symbolisiert seit Schubert die Hausmusik in einer ihrer reinsten Formen: man sang zuhause und im Salon; es war also für den privaten Vortrag, nicht für die öffentliche Präsentation gedacht. Die bisweilen sehr zarte, sich teils in Miniaturen ausdrückende Symbiose aus Text und Musik richtete sich über Jahrzehnte zunächst an einen kleinen, ausgewählten Kreis von Zuhörern, von “Eingeweihten”.Die im Vergleich zum Konzertsaal kleineren räumlichen Dimensionen ermöglichen eine unmittelbarere, intimere, konzentriertere Präsentation.
All dies ist Grund genug, auch die „Flaneure“ Liederabende in ihrem Ursprung erleben zu lassen.“


Klara Hornig

Mehr Infos zu ihr?
Hier entlang…

Ich sing mein Lebenslied,
daß es wie Wolken droben
ins Sonnenlicht verwoben
und leicht vorüber zieht-
ich sing mein Lebenslied.


Ich singe was ich weiß:
vom Wandern und vom Baden,
da rührt mich schon aus Gnaden
der Atem Gottes leis-
ich singe was ich weiß.


Und sing es jeden Tag:
so wird ein Lied mein Leben
und wird euch Freude geben
bis in den Aderschlag-
ich sing es jeden Tag.


Johannes Bobrowski


Veranstaltungen der Reihe

18.10.2019

Wird verschoben!
Irene Roberts, Mezzosopran und Klara Hornig, Klavier
Lieder von Mahler und Korngold


22.11.2019

Janina Ruh, Violoncello und Sopran und Klara Hornig, Klavier
Programm n.n.


23.04.2020

Annika Schlicht, Mezzosopran, Deutsche Oper Berlin


12.06.2020

Emma Moore, Sopran, DNT Weimar


13.09.2020

Patrick Grahl, Tenor